Katholisches Klinikum Bochum - Gesellschaft > Pflege > Perspektiven in der Pflege

Perspektiven in der Pflege

Die pflegerische Arbeit

in dem Katholischen Klinikum Bochum ist in einer kontinuierlichen Weiterentwicklung und wird durch gezielte Personalentwicklung umgesetzt. Die insgesamt etwa 1200 pflegerischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unseres Unternehmens sind entsprechend qualifiziert um den individuellen Pflegealltag gut und erfolgreich umzusetzen und Entwicklungen in der Pflege gemeinsam zu gestalten wie z.B. die Einführung der Bezugspflege.  

Wir optimieren die Organisations- und Ablaufprozesse 

in dem wir, die Pflegedirektion gemeinsam mit unseren Mitarbeiter/innen, unter Berücksichtigung des gesundheitspolitischen Wandels stetig die Prozesse reflektiert und den aktuellen Gegebenheiten anpassen. Wir stehen für Innovation und Kreativität, beides kann nur im Einklang mit den pflegerischen Mitarbeiter/innen zum Erfolg führen. Daher verstehen wir uns als eine Einheit in der Organisations- und Ablaufprozesse nur miteinander gestaltet werden.

Eine zentrale Aufgabe der Pflegedirektion ist dabei die kontinuierliche Optimierung von Rahmenbedingungen in der Innovation und Kreativität ihren Platz finden.        

Wir arbeiten an einer kontinuierlichen Teamentwicklung

weil für uns jeder Mensch wichtig, wertvoll und bedeutsam in seiner Person ist.

Damit unsere Mitarbeiter/innen gut und effektiv zusammenarbeiten sehen wir es als eine Führungsaufgabe Strukturen zu gestalten um einen aktiven und offenen Austausch über alle Ebenen zu fördern. So werden z.B. aktuelle Themen gemeinsam mit unseren Leitungen in regelmäßig stattfindenden Stationsleitungsworkshops bearbeitet.

Moderierte Teamsitzungen auf unterschiedlichen Ebenen, Orientierungsgespräche, Jahresgespräche und berufsgruppenübergreifende Arbeits- und Koordinierungsgruppen bilden den Rahmen zur kontinuierlichen Teamentwicklung. Die Kommunikation als ein Führungsinstrument wird dabei kontinuierlich reflektiert und in ihren vielfältigen Facetten geschult. Darüber hinaus finden die Teams Unterstützung und Begleitung durch die Möglichkeit des kollegialen Teamcoachings.

Wir bieten und unterstützen die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Aus-, Fort- und Weiterbildung,

durch ein vielfältiges und stetig aktualisiertes Angebot. Unsere Mitarbeiter/innen haben die Möglichkeit interessenabhängig und bedarfsorientiert ihr Wissen zu erweitern.

Gemeinsam mit dem Bildungsinstitut für Berufe im Gesundheitswesen der St. Elisabeth-Stiftung erstellen wir jährlich einen Fort- und Weiterbildungskatalog für unsere Mitarbeiter/innen.

Aktuell nehmen die Mitarbeiter/innen der Pflege an einem 3 jährigen Forschungsprojekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung teil.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, erfahrenen Pflegefachkräften entsprechendes Werkzeug an die Hand zu geben, um sich den individuellen Problemen innerhalb der Pflege durch wissenschaftliche Erkenntnisse zu stellen und den stetig wachsenden Herausforderungen gestärkt zu begegnen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.flexicare50plus.de