Geburtsplanung und vorgeburtliche Vorstellung

In der vorgeburtlichen Vorstellung in der Geburtsklinik möchten wir sie gerne vorab kennenlernen und alle Fragen zum weiteren Vorgehen, zur Planung des Geburtsmodus, ob eine natürliche Geburt möglich ist oder evtl. ein Kaiserschnitt durchgeführt werden sollte, und zur Absprache, wie lange man abwarten kann und wann eine Einleitung der Geburt erfolgen sollte, mit ihnen in einem ausführlichen Gespräch klären.

Der Vorteil des Geburtsplanungsgespräches ist es, das wir sie nicht mit vielen Fragen bei Geburtsbeginn behelligen müssen, wenn sie bereits evtl. bei der Aufnahme zur Entbindung durch Wehen belastet sind.

Zusätzlich stellen wir in enger Kooperation mit den Neonatologen (Kinderärzte für sehr kleine Neugeborene oder frühgeborene Kinder) die optimale Versorgung ihres Kindes sicher. Dies ist insbesondere wichtig, wenn vorgeburtlich Erkrankungen oder Fehlbildungen bei ihrem Kind festgestellt worden sind.

So wird bereits bei der Geburtsplanung in einem Interdisziplinärem Gespräch ihr Kind bei den Neonatologen vorgestellt und die Befunde besprochen, damit die bestmögliche Versorgung ihres Kindes nach der Geburt gewährleistet werden kann.

In den meisten Fällen werden die Kinderärzte zur Geburt ihres Kindes jedoch nicht benötigt.

  • Wir erheben alle relevanten anamnestische und personenbezogenen Daten,
  • Führen eine Ultraschalluntersuchung, ggf. mit Dopplersonographie durch
  • Ggf. weiter Untersuchungen wie z.B. eine
    • CTG-Kontrolle,
    • Gynäkologische Untersuchung mit pH-Wertbestimmung der Scheide
    • GBS-Schnelltest auf ß-häemolysierende Streptokokken
    • Cervixlängenmessung
  • Anschließend werden alle Untersuchungsergebnisse mit ihnen besprochen und ein Plan für das weitere Vorgehen festgelegt und dokumentiert.

Der Termin zur Geburtsplanung sollte im Normalfall bei bislang normalem Schwangerschaftsverlauf um die 36. Schwangerschaftswoche vereinbart werden. Bei Vorliegen von speziellen Schwangerschaftsrisiken ist es eventuell sinnvoll und notwendig, die Geburtsplanung zu einem früheren Zeitpunkt durchzuführen.

Für die Geburtsplanung erhalten sie von Ihrem Frauenarzt eine Überweisung.

Einen Termin können sie in unserem Sekretariat unter der Telefonnummer 0234/509-8261 absprechen.