Wir sind für Sie da!

Bei uns steht der Patient als Mensch im Mittelpunkt. Wir behandeln sämtliche Arten von Krebs-, Blut- und Knochenmarkerkrankungen zu jedem Zeitpunkt der Erkrankung. Besonders wichtig ist uns die ganzheitliche Betreuung, welche bewusst den Erkrankten mit seinen Angehörigen in den individuellen Entscheidungs- und Therapieprozess mit einbezieht.

 

„Unser Ziel ist es, jeden Patienten individuell und auf seine Wünsche und Ziele ausgerichtet zu begleiten und zu behandeln."

Prof. Dr. Anke Reinacher-Schick,
Chefärztin

Schwerpunkte

  • Onkologie
  • Hämatologie
  • Palliativmedizin

Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Organtumoren

Der Fachbereich Onkologie umfasst die Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Organtumoren:

Wir bieten auf unsere Patienten speziell zugeschnitten individualisierte Therapiekonzepte für

  • Gastrointestinale Tumoren (Bauchspeicheldrüsen-, Dickdarm-/Enddarm-, Magenkrebs)
  • Neuroendokrine Tumoren
  • Lungenkrebs
  • Lebermetastasen
  • Bösartige Tumorerkrankungen des Hals-Nasen-Ohren-Bereichs (in Zusammenarbeit mit der HNO-Klinik)
  • Brustkrebs und gynäkologische Tumoren (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Gynäkologie)

Weiteres Profil

  • National ausgewiesenes Zweitmeinungszentrum
  • Komplementärmedizin (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Naturheilkunde)
  • Aktive Mitarbeit in nationalen Studiengruppen und Fachgesellschaften

Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe

In der Hämatologie werden sämtliche Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe diagnostiziert, behandelt und nachgesorgt:

  • Bösartige hämatologische Erkrankungen: akute und chronische Leukämieformen wie akute myeloische Leukämie (AML), akute lymphatische Leukämie (ALL), chronische myeloische Leukämie (CML), chronische lymphatische Leukämie (CLL), Myelodysplastisches Syndrom (MDS), myeloproliferative Erkankungen (MPN), Lymphomerkrankungen: hoch- und niedrigmaligne Non-Hodgkin-Lymphome, Hodgkin-Lymphom, Multiples Myelom
  • Nichtmaligne hämatologische Erkrankungen und Blutgerinnungsstörungen: Immunthrombozytopenie, Aplastische Anämie, hämolytische Anämie, Eisen- und Vitamin-B12- bzw. Folsäure-Mangel, Gerinnungsstörungen, Autoimmunerkrankungen, Morbus Castleman
  • Es besteht eine besondere Expertise in der Behandlung von HIV-assoziierten Blut- und Krebserkrankungen aufgrund der engen Zusammenarbeit mit unserem Zentrum für Sexuelle Gesundheit und Medizin in Bochum „Walk in Ruhr“ und dem Fachbereich Innere Medizin.

Symptome lindern, Lebensqualität verbessern

Das Wort „Palliativ“ kommt aus dem Lateinischen und bedeutet, Menschen mit fortgeschrittener oder unheilbarer Erkrankung wie in einem Mantel („pallium“) zu umhüllen und ihnen bestmöglichen Schutz und Betreuung zu geben. Um unsere Patienten mit einer nicht heilbaren Erkrankung in der letzten Lebensphase optimal und patientenorientiert ganzheitlich versorgen zu können, verfügen wir über eine stationäre Palliativeinheit mit sieben Betten und einen stationären palliativmedizinischen Konsiliardienst. Allen medizinischen Fachbereichen des St. Josef Hospitals sowie den übrigen Standorten des Katholischen Klinikums steht eine palliativmedizinische Beratung bzw. Betreuung durch den Konsiliardienst zur Verfügung.

Medizinische Leitung

Prof. Dr. Anke Reinacher-Schick

Chefärztin

Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin

0234/509-3591 Vita

So erreichen Sie uns

St. Josef-Hospital

Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

Gudrunstraße 56
44791 Bochum

Telefon 0234/509-0
Telefax 0234/509-3995

Sekretariat

Anjes Giuliani

Telefon 0234/509-3591
Telefax 0234/509-3592

Sekretariat

Sabine Keller

Telefon 0234/509-3583
Telefax 0234/509-3592

Onkologische Ambulanz / Zweitmeinungssprechstunde

Jessica Jacob

Terminvergabe telefonisch:
Werktags: 8.15 – 14.00 Uhr

Telefon
  0234/509-2330
Telefax 0234/509-3548

Zentrales Patientenmanagement

Kristin Wicher, Nicole Wischnewski

Werktags: 8.00 - 15.00 Uhr

Telefon 0234/509-3574
Telefax 0234/509-3573

Studienambulanz

Ayleen Bartels, Gaby Rohe,
Anna Remmel

Werktags: 8.00 - 14.00 Uhr

Telefon 0234/509-2365, -2366, -2368
Telefax 0234/509-2367

Carree-Station

Telefon 0234/509-5301 und -5310

Station für Hämatologie / Strahlentherapie (HÄM/STR)

Haus R, 2. Etage

Telefon 0234/509-2011

Onkologische Station und Palliativeinheit (ONK/PAL)

Haus A, 3. Etage

Telefon 0234/509-2052 (Onkologie)
Telefon 0234/509-2002 (Palliativeinheit)

3.118

stationäre Patienten jährlich

12.122

ambulante Patientenkontakte

57

stationäre Betten

Forschung & Lehre

mehr infos

Wir sind aktiv in der klinischen Forschung in den jeweiligen nationalen Studiengruppen. So können wir unseren Patienten zur weiteren Verbesserung der Behandlung die Teilnahme an nationalen und internationalen Studien anbieten. Unsere herausragenden Schwerpunkte sind hier Studien für Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs und Darmkrebs. In Kooperation mit den anderen Standorten des Ruhr-Universität Comprehensive Cancer Center (RUCCC) bieten wir darüberhinaus die Studienteilnahme für sämtliche anderen Tumorerkrankungen.


Video

Mein Leben mit dem Krebs

Horst Paulus, ein Krebspatient aus dem St. Josef-Hospital Bochum, spricht offen und ehrlich über seine Krankheit, seine Empfindungen und Hoffnungen. Fazit: „Ich wünsche allen Krebspatienten Kraft, Mut und Zuversicht. Dass ihnen Hoffnung und Licht bleiben.“ Die Krebsbehandlung ist einer der medizinischen Schwerpunkte im Katholischen Klinikum Bochum.

Aktuelles

St. Josef-Hospital Bochum zählt zu den besten Krankenhäusern in Deutschland

04.10.2017

  • Top-Platzierungen in der neuen FOCUS-Klinikliste 2018

Das St. Josef Hospital in Bochum zählt zu den führenden Krankenhäusern in Deutschland. In der heute veröffentlichten Klinikliste 2018 des Nachrichtenmagazins FOCUS rangiert das Haus auf Platz 28,  in Nordrhein-Westfalen Platz auf Platz sieben und im Ruhrgebiet auf Platz zwei. In die stark beachtete Klinikliste fließen zahlreiche Bewertungskriterien und Kennzahlen ein. Dazu zählen die medizinische Leistung (Fallzahlen, Komplikationsquoten, technische Ausstattung, Zahl und Qualifikation der Ärzte und Pflegekräfte, Hygiene), positive Empfehlungen anderer Ärzte der jeweiligen Fachrichtung, Qualitätskennzahlen und die Ergebnisse einer groß angelegten Patienten-Umfrage unter 400.000 Mitgliedern der Techniker-Krankenkasse.

Besonders hoch bewertet wurden in der Umfrage die Neurologie, die Diabetologie, die breit aufgestellte Krebstherapie sowie darüber hinaus die Kardiologie (Direktor Prof. Andreas Mügge) und Gefäßchirurgie (Direktor Prof. Achim Mumme). In der Neurologie (Direktor Prof. Ralf Gold) wird besonders die Behandlung von Multipler Sklerose (MS) hervorgehoben, aber auch von Parkinson und Alzheimer. Die Diabetologie betreut unter Leitung von Chefarzt Prof. Juris Meier die erwachsenen Patienten, während in der Universitätskinderklinik Dr. Eggert Lilienthal für die jüngeren Patienten verantwortlich zeichnet. In der Darmkrebs-Therapie gibt es eine enge Kooperation zwischen der Allgemein- und Viszeralchirurgie (Direktor Prof. Waldemar Uhl) und der Onkologie (Chefärztin Prof. Anke Reinacher-Schick).

Das St. Josef-Hospital gehört zum Katholischen Klinikum Bochum (KKB). PD Dr. Christoph Hanefeld, Medizinischer Geschäftsführer des KKB): „Qualität der Arbeit ist in unserem Haus oberstes Gebot. Die erneute Top-Platzierung in der FOCUS-Klinikliste ist dafür eine schöne Bestätigung und gleichzeitig eine weitere Ermutigung, diesen Weg konsequent fortzusetzen.“

14 Ärzte des Katholischen Klinikums Bochum unter den Besten in Deutschland

23.06.2017

Das Katholische Klinikum Bochum (KKB) hat seine Reputation in zahlreichen ärztlichen Fachgebieten erneut unter Beweis gestellt. 14 Mediziner sind in der neuen Ärzteliste des Magazins FOCUS (KKB) unter dem Titel „Deutschlands Top-Ärzte“ vertreten, einige von ihnen gleich mehrfach. Die Ärzteliste erscheint seit Jahren bundesweit und wird in der Medizin, bei Patienten und in der medialen Öffentlichkeit stark beachtet.

Ausgewertet wurden u.a. Empfehlungen von Patienten und Ärzten, die Beteiligung an klinischen Studien und die wissenschaftliche Dynamik. Dabei wird untersucht, wie viele Veröffentlichungen der jeweilige Arzt in den vergangenen fünf Jahren in seriösen Publikationen aufzuweisen hat.

Gelistet sind aus den Reihen des Katholischen Klinikums Bochum:

Prof. Waldemar Uhl (Bauchchirurgie und Tumoren des Verdauungstrakts), Prof. Anke Reinacher-Schick (Tumoren des Verdauungstrakts), Prof. Ralf Gold (Multiple Sklerose), Priv. Doz. Dr. Kerstin Hellwig  (Multiple Sklerose), Prof. Stefan Dazert (Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde), Prof. Juris Meier (Diabetologie), Prof. Michael Nauck (Diabetologie), Prof. Andreas Mügge (Kardiologie und Bluthochdruck), Prof. Eggert Stockfleth (Hautkrebs), Prof. Uwe Schauer (Neurodermitis), Prof. Achim Mumme (Gefäßchirurgie), Prof. Irenäus Adamietz (Strahlentherapie), Dr. Norbert Teig (Neonatologie), Dr. Klaus Hoffmann (Schönheitsmedizin (Botox/Filler))

Veranstaltungen

Stellenangebote

Psychoonkologe (m/w)

Einsatzort: St. Josef-Hospital Fachbereich: Hämatologie, Onkologie und Palliativmedizin Tätigkeitsfeld: Therapeutischer Bereich Arbeitszeit: Vollzeit
••• zum nächstmöglichen Zeitpunkt ••• in Vollzeit •••

weiterlesen