Koordinator (m/w/d) für das Simulationszentrum

••• zum 01.01.2021 ••• befristet bis zum voraussichtlichen Ende der Projektlaufzeit Ende 2023 ••• in Voll- oder Teilzeit •••
Einsatzort: St. Josef-Hospital Fachbereich: Anästhesiologie und Intensivmedizin Tätigkeitsfeld: Sonstige Arbeitszeit: Teilzeit / Vollzeit

Die Klinik für Anästhesiologie und operative Intensivmedizin ist als Universitätsklinikum der Ruhr-Universität Bochum (RUB) neben der operativen und intensivmedizinischen Versorgung von knapp 60.000 stationären Patienten sowie der organisatorischen Leitung eines Notarztstandortes seit Jahren in der Lehre an der RUB engagiert. Pro Jahr werden ca. 250 Studierende in den Fachgebieten Anästhesiologie, Intensivmedizin und Notfallmedizin durch unsere Dozenten ausgebildet.

Durch das Projekt „Implementierung von Crew Ressource Management als interprofessionelle und interdisziplinäre Basisstrategie ärztlichen Handelns in die studentische Lehre durch Ausbau einer Simulations- und E-Learning-Strategie“ möchten wir die Qualität der Lehre nachhaltig verbessern. Im neu erbauten Institut für Forschung und Lehre soll ein hochmodernes Simulationszentrum entstehen.

Durch den Studiendekan der medizinischen Fakultät wurde eine ärztliche und eine nicht-ärztliche Rotationsstelle geschaffen. Wir suchen auf diesem Wege einen nicht-ärztlichen Mitarbeiter (m/w/d), der dieses innovative Projekt mit aufbauen und gestalten möchte.

IHRE AUFGABEN

  • Mitwirkung beim Aufbau des neuen interprofessionellen und interdisziplinären Simulationszentrums im Institut für Forschung und Lehre
  • Mitwirkung bei der Erstellung einer standortübergreifenden Organisationsstruktur für die Simulation
  • Koordinierung und Organisation von Simulationslehrveranstaltungen
  • Aufbau, Inbetriebnahme und regelmäßige Wartung der Simulationspatienten, Medien- und Medizinprodukte
  • Technische Leitung von Simulations-Lehrveranstaltungen, Steuerung der Simulatoren und Videotechnik bei Ausbildungseinheiten
  • Mitwirkung bei der Erstellung interprofessioneller Lehrkonzepte
  • Gemeinsame wissenschaftliche Auswertung und Evaluation von Lehrprojekten

IHRE PERSPEKTIVEN

  • Innovatives Projekt mit herausragenden persönlichen Entwicklungsmöglichkeiten
  • Verantwortungsvolles und selbstständiges Arbeiten in einem kleinen Projekt-Team
  • Aufbau und Arbeit in einem neu entstehenden hochmodernen Simulationszentrum
  • Persönliche Weiterentwicklung durch projektbezogene Qualifizierungsmaßnahmen
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Im Rahmen der Einarbeitung sind Hospitationen in die Funktionsbereiche möglich, um einen Einblick in die Implementierung von CRM in die reale Patientenversorgung zu bekommen
  • Vergütung nach den AVR Caritas inkl. Weihnachtsgeld
  • Zusätzliche, überwiegend arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersversorgung bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Köln sowie Möglichkeit der Entgeltumwandlung bei der KlinikRente inkl. Arbeitgeberzuschuss
  • Aktive Gesundheitsförderung, bspw. durch vergünstigte Mitgliedschaft im OASE Health & Sports Club oder in der hauseigenen RuhrSportReha

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Gesundheit, Pädagogik, Didaktik, Psychologie, Gefahrenabwehr oder abgeschlossene Berufsausbildung (Rettungsassistent/Notfallsanitäter, (Fach-)Krankenpflege, ATA) mit einschlägiger Berufserfahrung
  • Kompetenz und Interesse an wissenschaftlich fundierter Projektarbeit
  • Hervorragende kommunikative Fähigkeiten sowie die Bereitschaft, sich auf die neu entstehenden Strukturen einzustellen und diese produktiv für die Erreichung der Projektziele einzubringen
  • Sicheres Auftreten vor Studenten, ärztlichen und nicht-ärztlichen Kollegen
  • Erfahrungen in der (medizinischen) Simulation sowie Erfahrungen in der Ausbildung mit Simulatoren (wünschenswert)
  • Sicherer Umgang mit allen gängigen Medien (Office-Produkte, Datenverarbeitung, Statistik, Datenbanken)
  • Führerschein Klasse B

IHR NÄCHSTER SCHRITT

Wir freuen uns über Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen, die sie bitte ausschließlich als PDF-Dokument per E-Mail (anaesthesie@klinikum-bochum.de) an den Klinikdirektor, Herrn Prof. Dr. med. Thomas Weber senden.

Für Rückfragen steht Ihnen der Projektleiter, Herr OA Dr. Breuer-Kaiser zur Verfügung (a.breuer-kaiser@klinikum-bochum.de).

Bewerbungen gleichgestellter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von §2 SGB IX sind willkommen!

Exzellent in Klinik, Lehre und Forschung

Das Katholische Klinikum Bochum ist ein Krankenhausverbund der Maximalversorgung und Träger von zehn Einrichtungen. An den sechs Standorten St. Josef-Hospital, St. Elisabeth-Hospital, St. Maria-Hilf-Krankenhaus, Marien-Hospital Wattenscheid, Martin-Luther-Krankenhaus und der Klinik Blankenstein mit insgesamt 1570 Betten versorgen wir jährlich 227.700 stationäre und ambulante Patienten aus der gesamten Region. In unserem Klinikverbund vereinen mehr als 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spitzenmedizin und Forschung.