Oberarzt (m/w/d) Wirbelsäulenchirurgie

••• zum nächstmöglichen Zeitpunkt ••• in Vollzeit •••
Einsatzort: St. Josef-Hospital Fachbereich: Orthopädie und Unfallchirurgie Tätigkeitsfeld: Medizinischer Bereich Arbeitszeit: Vollzeit

Die Universitätsklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des Katholischen Klinikums Bochum (Klinikdirektor: Univ.-Prof. Dr. med. Tobias Schulte) verfügt über insgesamt 188 Betten an den drei Standorten St. Josef-Hospital, Klinik Blankenstein und Martin-Luther-Krankenhaus. Jährlich werden mehr als 5.000 Patientinnen und Patienten des kompletten orthopädischen und unfallchirurgischen Fachgebietes behandelt. Schwerpunkte der Klinik bilden die Wirbelsäulenchirurgie und Orthopädische Schmerztherapie;  Endoprothetik und Rheumaorthopädie; Revisionsendoprothetik, Tumororthopädie und Allgemeine Orthopädie sowie Unfallchirurgie, Sportmedizin und Schulterchirurgie. 

Als universitäres Wirbelsäulenzentrum behandeln wir sämtliche Wirbelsäulenerkrankungen und –deformitäten sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen. Dabei bietet die Struktur des Katholischen Klinikums Bochum mit seiner Tradition der Schmerztherapie in Kombination mit dem neu integrierten Konzept auf Basis der Münsteraner Schule der Wirbelsäulenorthopädie die seltene Möglichkeit, sowohl operative als auch konservative Lösungswege in vollem Umfang aus einer Hand anzubieten. Es werden sämtliche degenerative Pathologien der Wirbelsäule, alle Arten von Deformitäten, Wirbelsäulentumoren, Wirbelsäuleninfektionen und Wirbelsäulenverletzungen versorgt, wobei nahezu alle gängigen konservativen und operativen Verfahren Anwendung finden. Zudem werden regelmäßig operative Neuromodulationsverfahren und andere schmerztherapeutische minimal-invasive Eingriffe durchgeführt.

IHRE AUFGABEN

  • Eigenverantwortliche Patientenversorgung und Beteiligung an den Hintergrunddiensten
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung unserer etablierten Klinik
  • Beteiligung an Lehrveranstaltungen

IHRE PERSPEKTIVEN

  • Optimale Möglichkeiten zur persönlichen Weiterentwicklung auf dem Gebiet der konservativen und operativen Wirbelsäulentherapie: HWS, BWS, LWS; sämtliche Zugänge und OP-Verfahren incl. komplexer Revisionen; Deformitäten, Fehlbildungen, degenerative Pathologien, Tumoren, Infektionen, Frakturen; Einarbeitung in modernste Techniken (Navigation, intra-OP-3D-Bildgebung, Neuromonitoring, Mikrochirugie, Rasterstereographie)
  • Individuelles Mentoring und außergewöhnliches Teaching
  • Möglichkeit zu wissenschaftlichem Arbeiten sowie zur Habilitation
  • Möglichkeit zum Erwerb der Zusatzbezeichnungen Spezielle Orthopädie, Spezielle Unfallchirurgie, Spezielle Schmerztherapie, Physikalische Therapie, Orthopädische Rheumatologie
  • Angemessene tarifliche Vergütung nach dem Tarifvertrag des Marburger Bundes für Ärzte an Universitätskliniken, betriebliche Altersvorsorge, Kita sowie aktive Gesundheitsförderung

IHR PROFIL

  • Facharztanerkennung Orthopädie, Orthopädie und Unfallchirurgie oder Neurochirurgie
  • Berufserfahrung in der Wirbelsäulenchirurgie
  • Beherrschung der grundlegenden operativen Verfahren an der Wirbelsäule
  • Teamfähigkeit, Organisationstalent sowie soziale Kompetenzen

IHR NÄCHSTER SCHRITT

Bitte bewerben Sie sich bei:

Katholisches Klinikum Bochum gGmbH
Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie
Herrn Prof. Dr. med. Tobias Schulte
Gudrunstr. 56
44791 Bochum 

oder orthopaedie@klinikum-bochum.de (bitte ausschließlich pdf-Dokumente verwenden)

Telefonische Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Prof. Schulte unter: 0234/509-2511.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind willkommen! 

Exzellent in Klinik, Lehre und Forschung

Das Katholische Klinikum Bochum ist ein Krankenhausverbund der Maximalversorgung und Träger von zehn Einrichtungen. An den sechs Standorten St. Josef-Hospital, St. Elisabeth-Hospital, St. Maria-Hilf-Krankenhaus, Marien-Hospital Wattenscheid, Martin-Luther-Krankenhaus und der Klinik Blankenstein mit insgesamt 1570 Betten versorgen wir jährlich 227.700 stationäre und ambulante Patienten aus der gesamten Region. In unserem Klinikverbund vereinen mehr als 5.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spitzenmedizin und Forschung.