Promotionsarbeit: Deutsches Multiple Sklerose und Kinderwunschregister

••• zum nächstmöglichen Termin ••• in Teilzeit (50 %) ••• zunächst befristet für 3 Jahre •••
Einsatzort: St. Josef-Hospital Fachbereich: Neurologie Tätigkeitsfeld: Medizinischer Bereich Arbeitszeit: Teilzeit

Das Deutsche Multiple Sklerose und Kinderwunschregister, angegliedert an die Neurologische Klinik der Ruhr-Universität Bochum, St. Josef Hospital, ist eine prospektive Kohortenstudie an schwangeren Multiple Sklerose Patientinnen und erforscht die Zusammenhänge zwischen dem Krankheits-, Schwangerschafts- und Geburtsverlauf, der Therapie der Multiplen Sklerose und der Entwicklung der Kinder. Gegründet wurde das Register 2006 und erfasst nunmehr seit 14 Jahren Daten betroffener MS-Patientinnen. Mehr als 2.500 Schwangerschaften wurden bereits prospektiv in standardisierten Telefoninterviews nachverfolgt. Seit 2017 erfolgt der Follow-Up der Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr. Dadurch wurden bereits mehr als 800 Kinder bis ins Kleinkindalter nachverfolgt. Im Rahmen einer Promotionsarbeit soll die Kleinkindentwicklung ausgewertet werden.

ZIELE DER PROMOTIONSARBEI

Es gilt zu untersuchen, ob Kleinkinder (bis 6 Jahre) von Müttern mit MS, die unter einer MS-Therapie schwanger geworden sind, Entwicklungsverzögerungen, höhere Infektanfälligkeit für schwere Infekte, mehr Antibiotikatherapien und mehr Krankenhausaufenthalte zeigen, als Kleinkinder einer Kontrollgruppe von MS erkrankten Müttern, die ohne Therapie schwanger geworden sind.

IHRE AUFGABEN

Während der geplanten Promotionszeit von 3 Jahren sollen die Daten zur Kleinkindentwicklung auf Plausibilität geprüft, bereinigt, ausgewertet und veröffentlicht werden. Ein aktives Mitwirken an der prospektiven Registerarbeit wird während dieser Zeit vorausgesetzt. Es sollen mindestens 2 internationale Publikationen mit einer Erstautorenschaft entstehen.

IHRE PERSPEKTIVEN

  • Eine abwechslungsreiche, herausfordernde und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Ein engagiertes, aufgeschlossenes und sympathisches Team
  • Flexible Arbeitszeiten und ein familiengerechtes Arbeitsumfeld. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind ausdrücklich willkommen
  • Ein Arbeitsplatz in einem modernen und vernetzten Klinikverbund
  • Die Möglichkeit zur Erlangung des Doktorgerades
  • Die Möglichkeit zur Verlängerung des Arbeitsverhältnisses nach 3 Jahren
  • Darüber hinaus bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angemessene tarifliche Vergütung, Kita, aktive Gesundheitsförderung, betriebliche Altersvorsorge, Jobticket und Parkmöglichkeiten

IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Studium der Epidemiologie, Statistik, Psychologie, Pharmazie oder eines ähnlichen Studienganges
  • Gute MS-Office-Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Grundkenntnisse im Umgang mit einem Statistikprogramm (zum Beispiel R oder SAS)
  • Grundkenntnisse aus dem Bereich der Medizin sind wünschenswert
  • Eigenverantwortliche, strukturierte, sorgfältige und zuverlässige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit und kollegiale Mitarbeit in der Arbeitsgruppe

IHR NÄCHSTER SCHRITT

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Referenzen senden Sie bitte bevorzugt per E-Mail an k.hellwig@klinikum-bochum.de  UND an s.thiel@klinikum-bochum.de (bitte ausschließlich PDF-Dokumente verwenden!) oder postalisch an:

Katholisches Klinikum Bochum gGmbH
Klinik für Neurologie
Frau Prof. Dr. med. Kerstin Hellwig
Gudrunstr. 56, 44791 Bochum

Für Fragen steht Ihnen Frau Dr. Sandra Thiel per E-Mail unter s.thiel@klinikum-bochum.de zur Verfügung. Weitere Informationen über das Deutsche Multiple Sklerose und Kinderwunschregister finden Sie auf unserer Webseite www.ms-und-kinderwunsch.de

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen und diesen Gleichgestellten im Sinne von § 2 SGB IX sind willkommen!

Exzellent in Klinik, Lehre und Forschung

Das Katholische Klinikum Bochum ist ein Krankenhausverbund der Maximalversorgung und Träger von zehn Einrichtungen. An den sechs Standorten St. Josef-Hospital, St. Elisabeth-Hospital, St. Maria-Hilf-Krankenhaus, Marien-Hospital Wattenscheid, Martin-Luther-Krankenhaus und der Klinik Blankenstein mit insgesamt 1570 Betten versorgen wir jährlich 227.700 stationäre und ambulante Patienten aus der gesamten Region. In unserem Klinikverbund vereinen mehr als 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Spitzenmedizin und Forschung.