Ärztliche Ausbildung während des Medizinstudiums

Als Universitätsklinikum fühlen wir uns besonders für die Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses verantwortlich, hier engagieren wir uns sowohl in der Lehre als auch in der praktischen Anleitung. Theoretische und praktische Ausbildung sind in jeder Phase des Studiums eng verzahnt. So können die Studierenden im KKB sowohl ihr Pflegepraktikum als auch ihre Famulatur und die erforderlichen Einsätze im Praktischen Jahr (PJ) absolvieren. Die Studenten werden in allen Behandlungsszenarien einbezogen.

Als Krankenhausverbund der Maximalversorgung bieten wir Ihnen ein vielfältiges Portfolio an Fachdisziplinen. Ihre Lernwünsche versuchen wir gerne zu ermöglichen.

Krankenpflegedienst (Pflegepraktikum)

Der Krankenpflegedienst ist Bestandteil der Ärztlichen Ausbildung und muss nach der Approbationsordnung für Ärzte einen Zeitraum von mindestens drei Monaten umfassen (Privatuniversitäten fordern ggf. bis zu sechs Monate). Hier ist eine Aufteilung in maximal drei Abschnitte möglich, die jeweils eine Dauer von mindestens 30 Tagen haben müssen. Im KKB gehen wir dabei flexibel auf Ihre Situation ein: Sie können bei uns ihr Pflegepraktikum mit einer Dauer von 30 Tagen, 45 Tagen, 60 Tagen oder 90 Tagen absolvieren. In dieser Zeit lernen Sie Prozesse und Abläufe der Krankenpflege kennen und führen Tätigkeiten teils selbstständig, teils unter Anleitung durch. Sie erwerben Kenntnisse in den Bereichen Grundlagenwissen, Grundpflege und Spezielle Pflege. Als Leitfaden dient Ihnen eine Checkliste.

Der Einsatzbereich (bspw. Neurologie, Unfallchirurgie, Innere Medizin etc.) wird mit Ihnen individuell festgelegt. Sie können uns gerne bereits in Ihrer Bewerbung von Ihnen bevorzugte Fachdisziplinen nennen. Wir werden dann versuchen, Ihre Wünsche umzusetzen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir aufgrund der Vielzahl an Anfragen für die Bereiche Kinderklinik sowie Gynäkologie und Geburtshilfe hier nicht alle Krankenpflegedienste realisieren können.

Bitte nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf, um die notwendigen Vorbereitungen fristgerecht durchführen zu können (eine Bewerbung mindestens zwei Monate vor dem geplanten Krankenpflegedienst ist vorteilhaft). Bewerbungen zum Krankenpflegedienst favorisieren wir per E-Mail.

Ansprechpartner

Renate Plenge

Pflegedienstleitung

PDL

0234/509-2141

Famulatur

Praktisches Jahr

Im Praktischen Jahr steht Ihre Ausbildung am Patienten im Mittelpunkt. Sie haben während des zweiten Abschnitts des Medizinstudiums Kenntnisse und Fähigkeiten erlernt, die Sie nun vertiefen können und anwenden lernen.

Sie können wahlweise ein, zwei oder alle drei Tertiale Ihres PJ im KKB ableisten. Durch unsere universitäre Ausrichtung und den Versorgungsauftrag als Maximalversorger bietet Ihnen das KKB hier ein breites Spektrum an Möglichkeiten.

Neben Ihrer Integration in die ärztlichen Arbeitsteams sowie die Übernahme diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen nehmen Sie an klinikinternen und interdisziplinären Besprechungen teil. Sie besuchen unser mehrtägiges Seminar zur Einführung in die Krankenhaus- und Ethikkultur und übernehmen die Behandlungsplanung ausgewählter Patienten. Außerdem lernen Sie das KKB als attraktiven Arbeitgeber kennen, der Ihnen nach dem Studienabschluss gerne die Möglichkeit gibt, als Assistenzarzt die fachärztliche Weiterbildung zu beginnen.

Unsere Studierenden im Praktischen Jahr erhalten einen im gesamten Universitätsklinikum Bochum einheitlich festgelegten finanziellen Zuschuss. Es besteht auch die Möglichkeit am Rettungsdienst teilzunehmen.

Die Organisation der PJ-Ausbildung erfolgt für alle Krankenhäuser des UK RUB zentral über das Studiendekanat der medizinischen Fakultät. Wie die anderen Krankenhäuser des UK RUB-Verbundes auch, haben wir keinen Einfluss darauf, wer das PJ im KKB absolviert. Selbstverständlich ist es nicht nur Studierenden der Ruhr-Universität Bochum, sondern auch Medizinstudenten anderer Universitäten möglich, ihr PJ in den UK RUB-Krankenhäusern zu beginnen.

Zuständig für die Organisation der PJ-Ausbildung an der Ruhr-Universität Bochum und Ansprechpartnerin für Bewerbungen ist

Heike Schumann
Medizinische Fakultät der Ruhr-Universität Bochum
Overbergstraße 7
44801 Bochum
Telefon 0234 / 32-24962
Telefax 0234 / 32-14681
heike.schumann@rub.de

Ansprechpartner im KKB

Dr. Denise Bogdanski

Stabsstelle Forschung & Lehre, Drittmittel

0234/509-2707

Antje Martin

Lehrkoordination

0234/509-2180

Kooperation mit (Fach-)Hochschulen und Institutionen

Das Katholische Klinikum Bochum ist einer der größten Arbeitgeber unserer Region und besitzt eine große soziale Verantwortung. Dazu gehört auch, jungen Menschen langfristig eine berufliche Perspektive zu bieten und qualifizierte Nachwuchskräfte im Gesundheitswesen zu fördern. Neben der Berufsausbildung engagieren wir uns auch für den nicht-ärztlichen akademischen Nachwuchs. Mit ausgewählten Hochschulen und Institutionen bestehen bereits langjährige Kooperationen, aber auch darüber hinaus bietet das KKB Studierenden aus der Region Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Hochschule für Gesundheit

Die „Hochschule für Gesundheit“ in Bochum ist eine staatliche Hochschule für Gesundheitsberufe, die Studiengänge im Bereich der Ergotherapie, Hebammenkunde, Logopädie, Pflege und Physiotherapie anbietet. Das KKB ist zertifizierter Kooperationspartner der Hochschule. Als solcher stellen wir im Studiengang Pflege Ausbildungsplätze zur Verfügung und unterstützen darüber hinaus die Studierenden mit unserem Praxisangebot. Aktuelle Fragestellungen aus der Praxis werden von den Studierenden aufgegriffen und nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen bearbeitet. Außerdem betreuen wir Bachelorarbeiten und bieten die Möglichkeit, das curriculare Praxissemester im KKB zu absolvieren.

Ansprechpartner

Christiane Bunse-Elsner

Pflegedienstleitung

PDL

0234/509-2125

Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe

Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe ist die größte evangelische Hochschule in Deutschland. Mit der Hochschule besteht eine langjährige Zusammenarbeit in der Praxisgestaltung der Studierenden.

So erfolgt die praktische Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten im KKB. Häufig treten die Studierenden hier mit konkreten Themenvorschlägen an uns heran oder entwickeln diese mit uns gemeinsam. Dabei handelt es sich nicht immer nur um klassische „Pflegethematiken“, auch Prozessanalysen oder die Einbindung des Krankenhauses in Netzwerkbetrachtungen sind spannende Themen für die Abschlussarbeit. In der Regel werden die Ergebnisse zu Projektende den Mitarbeitern des KKB vorgestellt, dort diskutiert sowie Maßnahmen abgeleitet und implementiert.

Ebenfalls absolvieren Studierende der Evangelische Fachhochschule Rheinland-Westfalen-Lippe Praxissemester im KKB.

Ansprechpartner

Christiane Bunse-Elsner

Pflegedienstleitung

PDL

0234/509-2125

Fliedner Fachhochschule Düsseldorf

Die Fliedner Fachhochschule (FFH) ist eine junge private, staatlich anerkannte Fachhochschule und wurzelt in der Bildungstradition der Kaiserswerther Diakonie. Die FFH lehrt in den Fachgebieten Gesundheits- und Pflegewissenschaft, Funktionsbereiche der Gesundheitsversorgung, Bildung und Erziehung sowie sozialer Arbeit und bildet für Funktionen in Management, Beratung, Lehre und akademische Praxis aus. Das Katholische Klinikum Bochum ist eine Kooperationsklinik der FFH . Als solche stellen wir im seit 2013 angebotenen akademischen Studium der „Medizinischen Assistenz – Chirurgie“ Praktikumsplätze für Studierende zur Verfügung und leisten so einen Beitrag zu einer engen Verzahnung von Theorie und Praxis in dem anwendungsorientierten Studiengang. Die Tätigkeiten der Medizinassistentin/Medizinassistenten – Chirurgie umfassen die Mithilfe bei der prä-, intra- und postoperativen Versorgung des Patienten in unterschiedlichsten chirurgischen Fachdisziplinen einer Klinik. Während dieser Praxisphasen am KKB erlernen und führen die Studierenden spezialisierte Assistenzaufgaben in den medizinischen und operationstechnischen Bereichen unter Anweisung eines Facharztes durch.

Berufsbildungswerk Deutscher Krankenhäuser (BBDK)

Als langjähriger Kooperationspartner des BBDK beteiligt sich das KKB erfolgreich am jährlich durchgeführten Traineeprogramm des Vereins. Als Stammhaus ermöglicht das KKB Hochschulabsolventen mit und ohne Berufspraxis über insgesamt 24 Monate Erfahrungen in allen wesentlichen Verwaltungsabteilungen des Krankenhauses zu sammeln (Rotation), um das komplexe System Krankenhaus kennenzulernen und es in seiner Vielfalt zu entdecken. Neben dem Rotationsprogramm innerhalb des KKB erfolgen zusätzlich zwei dreimonatige Einsätze in anderen am BBDK-Traineeprogramm beteiligten Krankenhäusern.

Während des Traineeships  wird der Trainee von einem persönlichen Mentor betreut, er steht mit ihm in regelmäßigem Austausch. Gewöhnlich startet das Programm am 1. März eines Jahres, die Bewerbungsphase dazu beginnt meist im Herbst des Vorjahres. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des BBDK oder in unserer Personalabteilung.

Ansprechpartner

Daniel Gohres

Leiter Personal

Verwaltung

0234/509-2154

Für weitere Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen Ihres Studiums sprechen Sie uns bitte an. Ansprechpartner für alle Fragen der Zusammenarbeit zwischen Studierenden und …

...dem Pflegedienst des KKB

Christiane Bunse-Elsner

Pflegedienstleitung

PDL

0234/509-2125

...anderen Krankenhausbereichen des KKB

Daniel Gohres

Leiter Personal

Verwaltung

0234/509-2154