Operative Ulkus Therapie

Für Ärzte

Das Ulcus cruris venosum ist noch immer eine häufige Erkrankung. Ein erheblicher Anteil der Patienten leidet unter therapieresistenten und rezidivierenden Verläufen trotz subtiler kausaler Therapie mit Refluxausschaltung der Varizen, Stenting okkludierter Venen, konsequenter Kompressionstherapie und moderner Wundbehandlung. Für diese Patienten stellen lokale ulkuschirurgische Maßnahmen eine wichtige ergänzende Behandlungsoption dar.

In dem Workshop „Operative Ulkus Therapie“ wird in einem kleinen Kreis diese Thematik theoretisch und praktisch detailliert behandelt. Beginnend mit einem theoretischen Überblick und einer Einführung in die Thematik werden die operativen Möglichkeiten der Shave-Therapie mit simultaner Meshgrafttransplantation live im Operationssaal in kleinen Gruppen gezeigt. Die Teilnehmer stehen dabei zusammen mit sehr erfahrenen Operateuren im Operationssaal. Die Teilnehmerzahl und Gruppengröße im Operationssaal wird bewusst klein gehalten, damit der einzelne Teilnehmer auch einen effektiven Workshop erlebt.

 

Standort:

St. Josef-Hospital
Klinikum der Ruhr-Universität Bochum

Gudrunstraße 56
44791 Bochum

Telefon 0234/509-0
Telefax 0234/509-3995

Zurück