Liebe Patientinnen,

der Brustultraschall, auch Mammasonographie genannt, ist ein unverzichtbarer Bestandteil in der Diagnostik von Brustveränderungen.

Neben der Mammographie ist der Brustultraschall ein hervorragendes diagnostisches Verfahren insbesondere bei Frauen mit erhöhtem Brustkrebsrisiko, bei Frauen, die jünger als 50 Jahre alt sind, um eine Strahlenbelastung durch die Mammographie zu vermeiden und bei Frauen, die ein dichtes Drüsengewebe aufweisen. Weitere Gründe für eine Mammasonographie ergeben sich bei auffälligen Tastbefunden und unklaren axillären Lymphknoten, auch beim Mann, und bei unklaren Befunden in der Mammographie und im Mamma MRT.

Auch zur Beurteilung von Brustimplantaten ist die Mammasonographie sehr gut geeignet.

Wir verwenden hochauflösende Ultraschallsonden und es kann eine Farbdoppler Untersuchung und Elastographie durchgeführt werden.

Bei unklaren Befunden kann eine sofortige minimal invasive Biopsie und Markierung, unter örtlicher Betäubung, durchgeführt werden.

Die während der Untersuchung erhobenen Befunde werden mit Ihnen ausführlich besprochen.

Medizinische Leitung

Dr. Ines Bücker

Oberärztin / DEGUM II Mammasonographie

Gynäkologie und Geburtshilfe

Qualifikationen

  • Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Langjährige Erfahrung an einem universitären Brustzentrum in der Diagnostik, Therapie und Nachsorge von Brusterkrankungen
  • Zertifiziert nach DEGUM II für Mammasonographie (Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin)
  • Regelmäßige Ausbildung von Studenten und Ärzten im Rahmen von Mammasonographiekursen
  • Zertifiziert zur fachgebundenen genetischen Beratung bei familiärem Brust- und Eierstockkrebs

So erreichen Sie uns

Facharztzentrum JosefCarrée

Gudrunstraße 56
44791 Bochum

Telefon 0234/509-0
Telefax 0234/509-3995

Kontakt

Telefon 0234/509-5210
Telefax 0234/509-5211

Praxiszeiten

Mi. & Do.:  8:30 - 13.30 Uhr

Informationsmaterial
Informationsbroschüren des Kath. Klinikum Bochum werden hochgehalten